Merkel forever? Schulz kann es einfach nicht

Merkel forever? Schulz kann es einfach nichtKann es einfach nicht: Martin Schulz (SPD) - Foto: SPD

Mag sein, dass ich da etwas merkwürdig reagiere. Auf jeden Fall kann ich den Wortbeiträgen von Martin Schulz (SPD) schon deshalb nichts Staatstragendes abgewinnen, weil er sein Öcher Platt nicht zu Gunsten einer neutraleren, sprich: hochdeutschen Sprechweise in den Griff bekommt. Es fällt mir einfach schwer, jemand mit so einem lustigen Dialekt wirklich ernst zu nehmen.

Wenn er aber noch einmal irgendwas von „hacht achbeitenden Menschen“ faselt, werfe ich garantiert Gegenstände in den Fernseher, vermutlich meine Schlappen (die sind erfahrungsgemäß mattscheibenschonend). Wegen dem Öcher Platt zum einen, wegen der Inhaltsleere seiner Wortblasen zum anderen.

Politikergehälter: Mit allen Tricks zur Quoten-Queen

Niemand, und sei er auch mit einer noch so bescheidenen Portion Vernunft ausgestattet, wird ernsthaft in Abrede stellen, dass die Bezahlung des deutschen Regierungspersonals, allen voran die des Bundeskanzlers bzw. der Bundeskanzlerin, mit den Summen, die in Top-Positionen der Wirtschaft mittlerweile an der Tagesordnung sind, nicht mithalten kann. Nichts anderes hat SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück gesagt.

Das ihm die Bundeskanzlerin wirderspricht, wird ihr noch ein paar Zehntelpunkte mehr im wöchentlichen Stimmungsbarometer bescheren. Ungerührt bedient sie wider besseren Wissens die vor allem an den Stammtischen gepflegte Meinungskultur, bestärkt jene Dummbeutel in ihrer Ansicht, die behaupten, „die da oben“ stopften sich doch ohnehin „nur die Taschen voll“, ohne etwas zu leisten.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial

Gefällt es Ihnen hier im Blog? Bitte, sagen Sie es weiter :)