24PR: Loveparade-Katastrophe verlangt nach Aufklärung – Kommentar von Klaus P. Lewohn

Nur die lückenlose Klärung der Umstände und der Verantwortlichkeiten kann helfen

Duisburg (OPEN REPORT-kpl). Den ermittelnden Behörden sollte die notwendige Zeit zugestanden werden, um die genauen Umstände der Katastrophe von Duisburg zu untersuchen.

Erst danach wird sich zeigen, ob und von wem womöglich Pflichten verletzt oder gar Straftaten begangen wurden. Vorher verbietet sich jede Schuldzuweisung, schon gar jedwede Form von Vorabverurteilung.

Dessen ungeachtet darf man sich aber ruhig darüber wundern, dass im Vorfeld ganz offensichtlich etliche Bedenken geäußert wurden, dass im Internet Beiträge zu finden sind, deren Verfasser in geradezu hellseherischer Weise das Szenario erahnten, zum Teil konkret vor den Risiken am Tunneldurchgang warnten…

*Weiterlesen: http://www.24pr.de/article/Loveparade-Katastrophe+verlangt+nach+Aufkl%C3%A4rung/69681.htm *

24PR.de - Weg isser. Wirklich schade.
24PR.de - Alle reden vom Wetter. Die Bahn vom Klimawandel.

Kommentar verfassen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial

Gefällt es Ihnen hier im Blog? Bitte, sagen Sie es weiter :)