Merkel forever? Schulz kann es einfach nicht

Merkel forever? Schulz kann es einfach nichtKann es einfach nicht: Martin Schulz (SPD) - Foto: SPD

Mag sein, dass ich da etwas merkwürdig reagiere. Auf jeden Fall kann ich den Wortbeiträgen von Martin Schulz (SPD) schon deshalb nichts Staatstragendes abgewinnen, weil er sein Öcher Platt nicht zu Gunsten einer neutraleren, sprich: hochdeutschen Sprechweise in den Griff bekommt. Es fällt mir einfach schwer, jemand mit so einem lustigen Dialekt wirklich ernst zu nehmen.

Wenn er aber noch einmal irgendwas von „hacht achbeitenden Menschen“ faselt, werfe ich garantiert Gegenstände in den Fernseher, vermutlich meine Schlappen (die sind erfahrungsgemäß mattscheibenschonend). Wegen dem Öcher Platt zum einen, wegen der Inhaltsleere seiner Wortblasen zum anderen.

Begrenzung der Flüchtlingszahlen ist gar nicht möglich

Begrenzung der Flüchtlingszahlen ist gar nicht möglichMauer, Stacheldraht - © flyinger - fotolia.com

Die Debatten dieser Tage drehen sich überwiegend darum, dass die Regierung gefälligst die Zahl der Flüchtlinge reduzieren soll. Die Politik verwickelt sich in Diskussionen über vermeintlich geeignete Maßnahmen, Grenzzäune und -mauern sind im Gespräch, Transitzonen und, als Höhepunkt, der aus den Reihen der rechtspopulistischen AfD in den Streit eingebrachte Schießbefehl für Grenzer. Mehr lesen

Wählerfrust und Soli-Lüge

Wählerfrust und Soli-LügeYasmin Fahimi hat viele lustige Ideen zur Attraktivitätssteierung von Wahlen - Foto über dts Nachrichtenagentur

Der Solidaritätszuschlag wurde 1991 als zeitlich befristete Abgabe eingeführt. Ursprünglich diente er zur Finanzierung des deutschen Anteils am zweiten Golfkrieg und für die Unterstützung der Länder in Mittel-, Ost- und Südeuropa sowie zusätzlicher Aufgaben in den neuen Bundesländern. Seit 1995 wurde er jeweils verlängert, wobei die Kosten der deutschen Einheit als Hauptargument dienten. Mehr lesen

Wir alle werden Opfer der Bayern-Maut

Wir alle werden Opfer der Bayern-MautAlexander Dobrindt will mit aller Gewalt die PKW-Maut durchsetzen - (c) Deutscher Bundestag / Renate Blanke

Der Rest der Republik reagiert immer öfter genervt, wenn bayerische Politiker bundespolitisch eingreifen. Aktuell versucht Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) mit aller Gewalt, die PKW-Maut endlich durchzusetzen. Es ist eigentlich das einzige der CSU verbliebene Projekt, während sie ansonsten innerhalb der Großen Koalition nicht in Erscheinung tritt. Die Begrenzung der Mauterhebung auf Autobahnen soll seinen Gesetzentwurf auch für die Koalitionspartner zustimmungsfähig machen.

Bayern braucht mehr Separatisten

Bayern braucht mehr SeparatistenAlexander Dobrindt leistet den Amtseid - © Deutscher Bundestag / Achim Melde

Bayerische Politiker, die Regierungsverantwortung in Berlin übernehmen, entstammen bislang überwiegend den Reihen der CSU. Was dem Rest von Deutschland dabei mitunter zugemutet wird, ist schon Grauen erregend. Erinnert sei nur an den früheren Innenminister Hans-Peter Friedrich, dessen Amtszeit ganz überwiegend von seiner offenkundigen Ahnungslosigkeit geprägt war.

Mehr lesen

Was nun? Deutschland hat gewählt

Was nun? Deutschland hat gewähltDas Reichstagsgebäude in Berlin beherbergt den Deutschen Bundestag

Bei OPEN-REPORT und 24PR sind gerade eben meine beiden Kommentare zum Wahlausgang erschienen.

Wen‘ interessiert:

Die tödliche Umarmung der schwarzen Krake CDU

Weg vom Fenster – die FDP läuft jetzt unter „Sonstige“.  Das haben die Blau-Gelben zum Teil selbst besorgt (Korruption in diversen Ausprägungen – s Hotelsteuer). Zudem holte sich die Union die 2008 verliehenen Stimmen zurück – allem peinlichen Brüderle-Geschwafel („Wer Merkel will, wählt FDP!“) zu Trotz.

Wer mit wem? Vielleicht ist nach der Wahl schon wieder vor der Wahl

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial

Gefällt es Ihnen hier im Blog? Bitte, sagen Sie es weiter :)