Endlich. fair-NEWS ist mit der neuen Version online.

Presseportal in neuer Aufmachung

Presseportal in neuer Aufmachung

Das war vielleicht ein Akt! Über ein Jahr habe ich gebraucht, um den (manche sagen auch „das“) Relaunch von fair-NEWS umzusetzen. Allein das Kopieren der Pressemitteilungen dauerte 6 Wochen. Und dann crashte auch noch die Datenbank.

Vor mehr als einem Jahr begann ich damit, das Presseportal fair-NEWS neu aufzusetzen. fair-NEWS läuft schon seit 2008. Es gibt mehrere Hundert frei nutzbare Presseportale in Deutschland, also solche, bei denen man für die Verbreitung seiner Pressemitteilung nichts zahlen muss. fair-NEWS rangiert nach der Beurteilung einiger, die die Szene beobachten und / oder darüber bloggen, ungefähr auf Platz 5.

Immerhin. Es hatten ja auch inzwischen über 65 000 Nutzer rund eine Million Pressemitteilungen über das Portal publiziert. Und damit begann das Problem, als ich Anfang vergangenen Jahres damit begann, gegen das ursprüngliche, in die Jahre gekommene „Look And Feel“ allergisch zu werden. Obwohl (vielleicht auch weil) ich das gesamte Portal selbst entwickelt, gecodet und designed hatte, gefiel es mir immer weniger.

Im Netz wimmelt es von modernen, ansprechenden, manchmal richtig schönen Websites, die mich regelrecht neidisch werden ließen. Klar war, dass ich es mir nicht noch einmal antun würde, den gesamten Quellcode neu zu schreiben. Also legte ich mich rasch darauf fest, dass es eine WordPress-Installation werden würde. WordPress kenne ich schon, habe einige Blogs und Portale (auch diese Website) schon damit ausgestattet und dachte, dass ich nicht das Rad neu erfinden muss. 

Wie sich herausstellte, hätte eine „Self-Made-Lösung“ vermutlich auch nicht mehr Zeit erfordert. Denn ich musste, um die speziellen Lösungen für das Presseportal zu finden, doch tiefer in den WordPress-Codex einsteigen, als mir lieb war.

Es musste eine neue Datenbank her, die WordPress bei der Installation automatisch generiert. Die alten Tabellen waren niicht mehr zu verwenden, aber die Inhalte wurden natürlich benötigt. Mit einem Plugin zum Import von Artikeln (in WordPress sind das „Posts“) begann ich die Datenübertragung.

Mein PC lief dann im Dauerbetrieb, ebenso der Server. Sechs Wochen (!!!) dauerte die Aktion, dann waren 1 Mio. Datensätze überspielt. Mit Kodierungsfehlern, zum Teil, mit einigen Verlusten, leider. Danach war das Kopieren der 65 000 Autoren bzw. Herausgeber der Pressemitteilungen gar nichts.

Zugleich begann die Einrichtung und Gestaltung der neuen Website. Zahlreiche Themes, also Design-Vorlagen, mussten ausprobiert werden, bis ich dann endlich vorgestern dasjenige fand, das weder den Server einknicken ließ noch meinen Browser in die Knie zwang. Es ist eine kostenlos verfügbare Version von „Clean Journal“, nachdem ich erstmal 60 $ für die Bezahlversion ausgegeben hatte, die aber so mit Schnickschnack-Funktionen überladen ist, dass sie mit meinen großen Datenbeständen viel zu viel Arbeitsspeicher braucht und ständig 500er Serverfehler produzierte. Ohnehin hatte ich ein halbes Dutzend kostenpflichtige Themes ausprobiert, die nicht zu gebrauchen waren.

Ähnliches gilt für die Plugins. Ungefähr 55 davon sind jetzt im Einsatz. Zehn weitere habe ich selbst gebastelt für Aufgaben, die so spezifisch sind, dass es keine „fertigen“ Lösungen für sie gibt.

Wichtig war ein wirkungsvolles Cache-System. Das „alte“ hatte ich selbst gecodet – übrigens ohne zu wissen, was Caching eigentlich ist oder jemals etwas darüber gelernt zu haben. Und es hat bis jetzt wunderbar funktioniert. Jetzt ist „WP Rocket“ im Einsatz – nachdem ich zuvor „WP Fastest Cache“ und andere getestet hatte. Und seit neuestem gibt es eine Verknüpfung zur CDN-Cloud von Cloudflar. Sind beide Chaches gefüllt, ist die Website sauschnell, aber so was von sauschnell! Google Pagespeed hat der Desktop-Version auf Anhieb 80 von 100 Punkten gegeben!

Über Monate habe ich also beständig an der WordPress-Installation gearbeitet, außerdem alle meine Websites auf HTTPS_VVerschlüsselung umgestellt, einen neuen Server mit SSD-Speicher angemietet und in Betrieb genommen, alles ging seinen (behäbigen) Gang. Bis Dienstag.

Am Dienstag habe ich die neue Website online gestellt. Und am Dienstag crashte die Datenbank. Das bedeutet: Sie war irreparabel beschädigt, auch die Backups seit dem 10. Oktober. Nach anderthalb Tagen Offline-Zeit haben die Techniker bei Hetzner (dort steht mein Mietserver) eine neue MySQL-Version installiert. Seit gestern läuft wieder alles, und seit gestern ist fair-NEWS in neuem Gewand, mit neuer Technik zu bestaunen. Geschafft!

Und jetzt nix wie hin zu https://www.fair-news.de.

Kommentar erstellen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.