Scheißjahr 2016

Scheißjahr 2016

Scheißjahr 2016

© 2016 Klaus P. Lewohn – -www.klaus-lewohn.de

So ein Scheißjahr!

Dieses Mal fällt er ganz leicht, der Abschied an Silvester.
So wird der letzte Tag im Jahr vermutlich noch sein bester.

Es ist einfach zu viel gescheh’n, zu viele Gräueltaten.
Zu viele Tote auf der Welt, nur einige davon Soldaten.
Wahlmanipulation gab’s auch, durch Lügen und gehackte Daten.
Aleppo und manch and’rer Ort versanken in Granaten.

Rechte Horden, Terroristen, Populisten, Kriegsverbrecher,
hetzend vorwärts an die Macht – der Widerstand wird schwächer.
Allenthalben Leid und Tod, das ganze Jahr nur Blut und Tränen,
zum Schluss sogar auch noch bei uns, die wir uns sicher wähnen.

Drum ist es Zeit, dass es sich schleicht; es war kein schönes Jahr.
Da hilft es nichts, noch vorzuführ’n, wer dieser Uli Hoeneß war,
uns mit EM und tollen Spielen den Fußball-Gott zu zeigen,
zugleich jedoch mit Doping-Tests Olympia zu vergeigen.

Also hau ab, du bist vorbei! Vergessen wirst du Scheißjahr!
Ab Januar wird alles gut. Sonst werd‘ ich richtig reizbar.

 

Wer braucht schon 'ne Sommerpause?
Es weihnachtet sehr

Kommentar verfassen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial

Gefällt es Ihnen hier im Blog? Bitte, sagen Sie es weiter :)